FLS Header Image

FRANK Linux Systems | News

News

Backwelt Pilz - Einführung von Kopano und SEP sesam durch SIEDL Networks

Die Backwelt Pilz GmbH ist ein Hersteller von innovativen, qualitativ hochwertigen Tiefkühl-Backwaren. Der hohe Qualitätsanspruch drückt sich unter anderem darin aus, dass der Betrieb nach den Richtlinien des International Food Standard sowie der Austria Bio Garantie zertifiziert ist. Darüber hinaus sind viele Erzeugnisse mit dem AMA Gütesiegel und dem AMA Bio Zeichen prämiert. Neben der Qualität setzt Backwelt Pilz auf Produktvielfalt. Verschiedene Produktkategorien mit einer Vielfalt an Rezepturen, Größen und Formen werden aus einer Hand angeboten. Um das Business optimal zu unterstützen, ist auch eine entsprechend ausgeprägte und zuverlässige IT-Umgebung unerlässlich. Bei der Backwelt Pilz war eine gewachsene IT-Infrastruktur u.a. mit KVM Hypervisor und Bare-Metal Server im Einsatz, welche nicht mehr ganz up-to-date war und erneuert werden sollte. Ein zentraler Email Client fehlte und die Anwender verwendeten verschiedene Versionen unterschiedlicher Email-Anwendungen. Für das Backup wurden zwei verschiedene Lösungen eingesetzt, welche unabhängig voneinander liefen – nicht gerade optimal für das Management, den Aufwand und im Disasterfall.

Zielsetzung war eine hohe Business Continuity zu erreichen und businesskritische Informationen verfügbar zu halten. Dazu sollte das IT-Netzwerk neu strukturiert und zentral aufgebaut werden mit dem Ziel Flexibilität, Sicherheit und die Verfügbarkeit zu erhöhen. Die bestehenden KVM - VM`s und der Bare-Metal ERP Server mussten in einen Proxmox Cluster migriert werden, damit eine Erhöhung der Ausfallsicherheit erreicht werden konnte.
Das Email System sollte so umgestellt werden, dass klassische Groupware Features wie gemeinsame Kalender- und die neuen E-Augmenting Teamwork-Features (Webmeetings und Owncloud-Integration) zur Verfügung stehen. Eine weitere Anforderung war, dass alle User die gleichen Mail Clients (Versionen) verwenden. All dies sollte unter eine zentrale, einheitliche Backup Lösung gebracht werden, die die Daten schützt, ein zentrales Management bietet und einen schnellen granularen Restore zur Business Continuity bietet, inklusive Single Item Restore bei der Groupware Lösung.  

 

„Die Investition in die neue Hard- und Softwarelösung macht sich täglich bezahlt,
und gewährleistet uns Sicherheit und Flexibilität für die Zukunft!“

erklärt Markus Sitz, Leiter der Informationstechnologie bei Backwelt Pilz.

 

Erfolgreiche Implementation durch SEP-Partner Siedl Networks

Im Rahmen des Kundenprojektes hat Siedl Networks den Kunden Backwelt Pilz zur Konsolidierung der Backup Lösungen auf SEP sesam beraten, um so die Einfachheit des Managements zu verbessern sowie die Datensicherheit zu erhöhen. Siedl Networks GmbH ist ein langjähriger und erfahrener SEP Partner, der seine Schwerpunkte im Aufbau heterogener IT-Lösungen mittels Open Source Technologien und IT-Dienstleistungen hat.
Die neue Lösung basiert auf einem zentralen Storage  - Fujitsu ETERNUS DX100 - sowie einem Servercluster mit automatischen Failover bestehend aus zwei Fujitsu RX2530 M2. Der bestehende Fujitsu RX300 wurde um die Funktionen als zentraler Backup Server und Cluster-Managementserver erweitert. Damit die von Backwelt Pilz gewünschte Ausfallsicherheit erreicht wird, wurde die Open Source Virtualisierungsplattform Proxmox installiert, so dass bei Ausfall eines Servers produktiv weitergearbeitet werden kann. Die bestehenden Server auf Basis des Univention Corporate Server (UCS) wurden migriert  und auf den neuesten Stand gebracht.
Die bisher vorhandene Groupware Zarafa wurde auf Kopano migriert. Als Email Client Lösung wurde die Kopano Desk-App unternehmensweit ausgerollt. Die bestehenden Groupware Daten wurden in das Kopano-System übernommen und die Anwender können ihre Daten wie gewohnt weiterhin verwenden.

Anwender
Die Backwelt Pilz GmbH stellt innovative, qualitativ hochwertige Tiefkühl-Backwaren in großen Mengen zu wettbewerbsfähigen Preisen her und ist ein ertrags- und wachstumsorientiertes Unternehmen. Das Unternehmensmotto lautet “Qualität ist eine Ährensache“ und so sind auch die Handlungen der Backwelt Pilz ausgerichtet. Das Unternehmen steht für Professionalität, Innovation, Leistungsorientiertheit und Zuverlässigkeit. Backwelt Pilz bietet seinen Kunden eine große Produktvielfalt aus einer Hand. Aufgrund des stark durchdachten Produktionsprozesses sind sie in der Lage, Produkte von konstant hoher Qualität zu fertigen, welche gleichzeitig ihr handwerkliches Erscheinungsbild bewahren. Zudem werden Verpackungslösungen geboten, die  auf die Bedürfnisse der Kunden abgestimmt sind. www.backwelt-pilz. com

Ausgangssituation
Backwelt Pilz hatte eine über die Jahre gewachsene IT-Infrastruktur mit KVM Hypervisor und einem Bare-Metal Server im Einsatz. Dies alles war in die Jahre gekommen und sollte erneuert werden. Die verwendeten Services waren nicht mehr aktuell und sollten auf den Stand der Technik gebracht werden. Die Clients verwendeten verschiedenste Versionen diverser Email Anwendungen. Dazu kam, dass es einen zentralen Email Client nicht gab. Im Backup-Bereich waren zwei unabhängig voneinander laufende Backup-Lösungen im Einsatz.

Nutzen
Mit SEP sesam wurde eine zentrale Backup Lösung mit einheitlichem Management implementiert zur Verbesserung der Datensicherheit und vereinfachter Administration. Gleichzeitig wurde mit Kopano ein einheitliches Email-System eingeführt, welches ebenfalls zentral mit SEP sesam und dem Kopano Agent gesichert wird, so dass es jetzt möglich ist einzelne Elemente wie z.B. Emails oder Kontakte aus dem Backup wiederherzustellen. Durch die Kombination der Produkte Proxmox, SEP Sesam, Kopano und des Univention Corporate Server wurde ein hoher Ausfall- und Datensicherheitsstandard erreicht sowie eine flexible und zukunftsorientierte Lösung geschaffen. Diese wird jeweils über ein Programm zentral verwaltet und überwacht.

Zur Verbesserung des Backups wurden weitere Software Agents von SEP sesam eingesetzt, so dass eine komplette, zentrale Backup-Lösung alles zuverlässig sichern und wiederherstellen kann. Mittels des Kopano-Agents von SEP ist es nun möglich einzelne Elemente wie z.B. Emails oder Kontakte aus dem Backup wiederherzustellen. Die Sicherung der Daten und Datenbanken wird mit der Backup-Software SEP sesam im Backup2Disk und Disk2Tape Verfahren durchgeführt. Hierbei werden die Daten zuerst auf ein NAS-Speichersystem geschrieben und danach auf Band gesichert. Zur Überwachung der Backups wurde der Backup Server an den Backupmonitor von Siedl Networks angebunden. Im Fehlerfall wird das Techniker Team von Siedl Networks sofort darüber informiert und kann rasch und gezielt eingreifen. Durch die Kombination der Produkte SEP Sesam, Proxmox, Kopano und des Univention Corporate Server wurde ein hoher Ausfall- und Datensicherheitsstandard erreicht. Dies wird jeweils über ein Programm zentral verwaltet und überwacht.

Mit der Erneuerung der IT-Landschaft und der konsolidierten, zentralen Datensicherungslösung SEP sesam konnte eine Zukunftsausrichtung erreicht werden und die Datensicherheit massiv erhöht werden. „Die Investition in die neue Hard- und Softwarelösung macht sich täglich bezahlt, und gewährleistet uns Sicherheit und Flexibilität für die Zukunft!“ erklärt Markus Sitz, Leiter der Informationstechnologie bei Backwelt Pilz.

Lösung
Die neue Lösung besteht aus einem zentralen Storage und einem Servercluster mit automatischen Failover. Als Hardwarebasis wird eine Fujitsu Eternus DX100 und zwei Fujitsu RX2530 M2 genutzt. Der bestehende Fujitsu RX300 bekam zudem die Funktionen als zentraler Backup Server und Cluster-Managementserver. Um die vom Kunden gewünschte Ausfallsicherheit zu erreichen, wurde die Open Source Virtualisierungsplattform Proxmox installiert. Dadurch kann bei Ausfall eines Servers produktiv weitergearbeitet werden. Die bestehenden Server auf Basis des Univention Corporate Server (UCS) wurden migriert und auf den aktuellen Stand gebracht. Die bestehende Groupware Zarafa wurde auf Kopano migriert und als Email Client wurde die Kopano Desk-App unternehmensweit ausgerollt. Die vorhandenen Groupware Daten wurden in Kopano übernommen und die User können ihre Daten wie bisher verwenden. Als Backup wird die zentrale SEP sesam Backup/Recovery Lösung inklusive diverser Software Agents für Kopano, Microsoft SQL Server, MySQL, MariaDB, etc. eingesetzt. Die Sicherung der Daten und Datenbanken wird mit SEP Sesam im Backup2Disk und Disk2Tape Verfahren durchgeführt. Die Daten werden zuerst auf ein NAS Speichersystem übertragen und danach auf Tape gesichert. Der Backup Server wurde an den Backupmonitor von Siedl Networks angebunden. Im Fehlerfall wird das Techniker Team von Siedl Networks sofort darüber informiert und kann rasch und gezielt eingreifen

 

„Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung bei IT-Projekten in heterogenen Umgebungen,
mit SEP sesam und Univention konnten wir die Lösung kundenspezifisch optimal anpassen und erfolgreich implementieren. “

Johannes Zöhrer, Siedl, Consulting/Sales, Siedl Networks GmbH, SEP-Partner, www.siedl.net

 

SUCCSESS STORY Backwelt Pilz (PDF Download)