FLS Header Image

FRANK Linux Systems | News

News

SUSE Enterprise Storage 5.5 ab sofort verfügbar

SUSE hat SUSE Enterprise Storage 5.5 veröffentlicht. Die intelligente Software-defined-Storage-Lösung basiert auf der Ceph-Technologie und ermöglicht es Unternehmen, ihre Infrastrukturen zu transformieren, Kosten zu reduzieren und gleichzeitig vollständige Skalierbarkeit zu erreichen. Mit einem einzigen, vereinheitlichten, softwaredefinierten Storage-Cluster bietet die Lösung Objekt-, Block- und Datei-Storage. Die neue Version beinhaltet zudem openATTIC-Erweiterungen und Open-Stack-Integration.

Basierend auf dem Ceph Luminous Release ist SUSE Enterprise Storage 5.5 bestens geeignet für Bulk Storage, Compliance, Archivierung, Datenschutz, Disaster Recovery, Large-Data-File- sowie Big-Data-Anwendungen, HPC Storage, Cloud Storage und Virtual Machine Storage. Die aktuelle Version beinhaltet Verbesserungen bei Performance, Stabilität und Verwaltung. Außerdem verfügt sie über Produktions-Support für CIFS/Samba for Ceph, was die Fähigkeiten von SUSE Enterprise Storage im Umgang mit Nicht-Linux-Systemen, vor allem Windows, weiter verbessert. Die Version 5.5 verfügt als erste Lösung in der Branche über Support für heterogene Ceph-Deployments (non-SUSE RBD und CephFS Clients). Die Sicherheit wird durch integrierten Support für das Kernel-Modul AppArmor erhöht. Das System kann außerdem Voreinstellungen und Nutzerkonfigurationen erkennen, was die Bedienung vereinfacht. Die Dokumentation wurde in zusätzliche Sprachen übersetzt, um dem wachsenden globalen Markt entgegenzukommen.

„Unternehmen sehen sich heute dem wachsenden Druck ausgesetzt, immer agiler und gleichzeitig effizienter zu werden“,  so Dr. Gerald Pfeifer, SUSE Vice President of Products and Technology Programs. „Sie müssen digitale Services und Informationen als Treiber ihres Fortschritts einsetzen. SUSE Enterprise Storage ermöglicht genau das – als kostengünstige, leicht zu verwaltende Enterprise-Lösung, die Open Source-Innovation nutzbar macht, ohne große Investitionen in proprietäre Hardware.“

Ritu Jyoti, IDC Program Vice President, Systems Infrastructure Research Portfolio, ergänzt: „Die Bemühungen um mehr Nutzerkomfort und Investitionen von SUSE im Bereich Engineering haben eine der am einfachsten zu verwaltenden Ceph-Distributionen hervorgebracht. Die Integration von openATTIC, die immer mehr zur Norm für die Ceph-Distribution als Ceph Manager Dashboard wird, trägt einen großen Teil zur Bedeutung von SUSE Enterprise Storage als Unternehmenslösung bei.“

Mehr Informationen zu SUSE Enterprise Storage unter www.suse.com/storage und www.suse.com/c/suse-enterprise-storage-5-5-released. Weiterführende Informationen zu SUSE Select Services for SUSE Enterprise Storage finden sich unter www.suse.com/services/select-services.